„Ein Sehnsuchtsort“: Eichenzell bekommt riesigen Technologie-Campus

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

20.04.21 – Europas schnellstes Breitbandnetz, Smart City und nun auch noch ein Technologie-Campus: All das findet man zukünftig in der Gemeinde Eichenzell (Landkreis Fulda). Inmitten der Bundesrepublik, nahe der A7/A66 und direkt im Industriepark Welkers entsteht Hessens neuer Technologie- und Innovationscampus, der SmartCampus Märzrasen.

Auf über 5.700 Quadratmetern wird dort ein Ort für Innovation, Digitalisierung und Erfindertum gebaut. Und Bürgermeister Johannes Rothmund ist happy: „Mit dem SmartCampus zeigen wir, dass Eichenzell ein überregionaler Technologiestandort ist“, sagte der Gemeindechef am Montagmorgen in einer Videoschalte, die aus dem Eichenzeller Schlösschen übertragen und in der das Projekt vorgestellt wurde. Dieses wird zu 65 Prozent vom Bundesministerium des Inneren finanziell gefördert. Das entspricht 10,6 Millionen Euro.

Das neue Gebäude bietet moderne Büroflächen und Schulungsräume für Unternehmen, Startups, Bildungseinrichtungen und Verbände. Der Spatenstich ist für den 28. Mai 2021 vorgesehen. „Der SmartCampus wird neben Büroflächen auch mit einem Tagungs- und Gastronomiekonzept eine zentrale Anlaufstelle für geschäftliche Meetings, Schulungen, Tagungen und Messen sein“, sagte SmartCampus-Geschäftsführer Paul Gummert, der aus Lüneburg zugeschaltet war. „Die zentrale Lage verbindet alle Teile Deutschlands, und Eichenzell ist mittlerweile ein Leuchtturm für Unternehmen, geradezu ein Sehnsuchtsort.

Manuel Bittorf, Geschäftsführer und Technologieleiter der SmartCampus-Verwaltungsgesellschaft mbH, beschrieb den Campus als Innovationsschmiede für smarte Technologien: „Unsere Vision ist es, dass der SmartCampus ein Ort für Unternehmen und deren zukunftsweisende Ideen wird und diese unter einem Dach vereint. Hand in Hand möchten wir die digitale Zukunft mitgestalten, direkt aus Eichenzell heraus.“

„Die Bauweise und die Aufmachung am Gelände selbst wird sich an einen Hochschul-Campus anlehnen“, sagte Paul Gummert. „Ein gastronomisches Angebot, Ladesäulen für eCars und eBikes, Solartechnik, energieeffiziente Gebäudestrukturen, zuverlässige Sicherheitstechnik, modulare Veranstaltungs- und Meetingräume und die direkte Anbindung an den Bahnhof im Industriegebiet sollen den Mitarbeitern und Firmen ein modernes Arbeitsumfeld bieten“, ergänzt Bittorf. Darüber hinaus soll ein Fußballfeld großes Rechenzentrum entstehen.

 

Bei der Videoschalte stellten die Mambo Kingx ihren neuen Hit „Wir sind voll Hesse“ …

Auch das Smart-City-Team rund um Projektleiter Thorsten Sturm wird in den neuen Räumlichkeiten Platz finden: „Im neuen Campus möchten wir im Rahmen des Smart-City-Projektes allen Bevölkerungsgruppen moderne Technologien nahebringen. Zum Beispiel durch Lernlabore und Digitalisierungskurse für Schulen, Hochschulen, aber auch für die älteren Menschen aus unserer Gemeinde.“ (mw/pm) +++ 

https://osthessen-news.de/n11645542/ein-sehnsuchtsort-eichenzell-bekommt-riesigen-technologie-campus.html

Weitere Beiträge