SmartCampus Märzrasen: Jetzt kommt Hessens neuer Technologie-Campus

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

SmartCampus Märzrasen. Jetzt kommt Hessens neuer Technologie-Campus

09.04.21 – Europas schnellstes Breitbandnetz, Smart City und nun auch noch ein Technologie-Campus, all das findet man zukünftig in der Gemeinde Eichenzell. Inmitten der Bundesrepublik, nahe der A7/A66 und direkt im Industriepark Welkers entsteht Hessens neuer Technologie- und Innovationscampus, der SmartCampus Märzrasen. Auf über 5.700 Quadratmetern entsteht am Märzrasen ein Ort für Innovation, Digitalisierung und Erfindertum. Das neue Gebäude bietet hochmoderne Büroflächen und Schulungsräume für Unternehmen, Startups, Bildungseinrichtungen und Verbände.

Der Spatenstich findet, unter Beachtung der gültigen Hygienemaßnahmen, am 28. Mai 2021 mit politischer Unterstützung durch die hessische Digitalministerin Frau Dr. Sinemus sowie weiteren geladenen Gästen statt. Interessenten und potenzielle Mieter von Büroflächen und Serverracks können vorab am 19. April 2021 um 11 Uhr an einer virtuellen Veranstaltung teilnehmen und sich informieren. Darüber hinaus werden beide Events per Livestream über die Webseite smartcity-eichenzell.de gestreamt.

„Der SmartCampus wird neben anzumietenden Büroflächen auch mit einem professionellen Tagungs- und Gastronomiekonzept eine zentrale Anlaufstelle für geschäftliche Meetings, Schulungen, Tagungen und Messen für ganz Deutschland sein“, beschreibt der SmartCampus Geschäftsführer Paul Gummert das Großprojekt, „die zentrale Lage verbindet alle Teile Deutschlands“. Ein Ort für Innovationen und Technologie von morgen Manuel Bittorf, Geschäftsführer und Technologieleiter der SmartCampus Verwaltungsgesellschaft mbH, beschreibt den Campus als Innovationsschmiede für smarte Technologien: „Unsere Vision ist es, dass der SmartCampus ein Ort für innovative Unternehmen und deren zukunftsweisende Ideen wird und diese unter einem Dach vereint. Hand in Hand möchten wir die digitale Zukunft mitgestalten, direkt aus Eichenzell heraus. Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 sind nur einige Bausteine, die unter unserem Dach umgesetzt und weiterentwickelt werden sollen“.

„Die Bauweise und die Aufmachung am Gelände selbst wird sich an einen Hochschul-Campus anlehnen – alle Bedürfnisse an modernes Arbeiten sowie Forschung und Entwicklung bedienen mit einer attraktiven Umgebung“, fügt Paul Gummert, welcher unter anderem die Greenfiber-Gruppe aus Hamburg leitet, hinzu. Ein gastronomisches Angebot, Ladesäulen für eCars und eBikes, Solartechnik, energieeffiziente Gebäudestrukturen, zuverlässige Sicherheitstechnik, offene Workingplaces, modulare Veranstaltungsund Meetingräume und die direkte Anbindung an den Bahnhof im Industriegebiet sollen den Mitarbeitern und eingemieteten Firmen ein modernes Arbeitsumfeld bieten, ergänzt Bittorf und fügt hinzu: „Die schnellste Internetanbindung ist auch noch gesichert.“

Bürgermeister Johannes Rothmund freut sich sehr auf das Großprojekt: „Mit dem SmartCampus zeigen wir, dass Eichenzell ein überregionaler Technologiestandort ist“. Auch das Smart City Team rund um Projektleiter Thorsten Sturm soll in den neuen Räumlichkeiten Platz finden: „Im neuen Campus möchten wir im Rahmen des Smart City Projektes allen Bevölkerungsgruppen moderne Technologien nahebringen. Zum Beispiel durch Lernlabore und Digitalisierungskurse für Schulen, Hochschulen, aber auch für ältere Menschen aus unserer Gemeinde“.

Im Campus wird neben den modernen Büroflächen auch Platz für ein Fußballfeld großes Rechenzentrum entstehen. „In einem besonders gesicherten Bereich werden wir Rechenzentrumskapazitäten für bis zu 600 Serverracks schaffen. Durch die Knappheit von Serverschränken in den großen Ballungszentren sehen wir hier einen hohen Bedarf an Rechenleistung, als Cloud-Variante oder in Form von ColocationSpace“, erklärte Manuel Bittorf, der als rhöncloud-Gründer und Leiter die gefragten Kapazitäten nach Inbetriebnahme des Campus ebenfalls in das neue Rechenzentrum verlagern wird. „Für unser Unternehmen rhöncloud ist der Campus der ideale Standort, denn dort realisieren wir mit modernster Technik das Datacenter der Zukunft: Hoch performant, umweltbewusst, sicher und am schnellsten Breitbandnetz Europas, direkt vor der Haustüre in Eichenzell“. (pm) +++

https://osthessen-news.de/n11645213/smartcampus-marzrasen-jetzt-kommt-hessens-neuer-technologie-campus.html

Weitere Beiträge