Der Mensch steht im Mittelpunkt

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email

Eichenzell ist Smart City und hat bereits viele Projekte angestoßen

Der Jubel war riesig: Als einzige ländlich geprägte Kommune in ganz Hessen war Eichenzell im September 2020 beim Wettbewerb „Smart Cities made in Germany“ zum Sieger gekürt worden. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hatte aus bundesweit 80 Bewerbern insgesamt 32 Städte und Gemeinde als Modellregionen ausgewählt. Für Eichenzeller Projekte stellt das Ministerium 10,6 Millionen Euro zur Verfügung.

„Der Mensch und Verbesserung der Lebensqualität der Bürger in Eichenzell stehen im Mittelpunkt des Smart-City-Konzeptes in Eichenzell“, sagt Bürgermeister Johannes Rothmund (siehe Interview auf den beiden folgenden Seiten).

Bei der Bewerbung, die noch von Rothmunds Vorgänger Dieter Kolb initiiert worden war, wurden sechs Handlungsfelder aufgezeigt, die das Konzept Eichenzells bestimmen und letztlich die Jury überzeugten. Diese sind: Wohnen/Leben/Stadtentwicklung, Umwelt/Energie, Wirtschaft (Industrie/Handel/Dienstleistung/Handwerk), Gesundheit/Pflege, Mobilität, Verkehr/Smart Traffic.

Im Handlungsfeld Wohnen/Leben/Stadtentwicklung sind die EichenzellApp sowie die digitale Inklusion verankert. Digitale Inklusion beinhaltet unter anderem diskriminierungsfreie und generationsübergreifende Kurse und Zusammenkünfte auf einem zu schaffenden Smart-City-Campus.

Im Bereich Umwelt/Energie sind adaptive Steuerungen für Straßenbeleuchtung, Umweltsensoren und Parksensoren geplant.

Der geplante Smart-City-Campus spielt auch im Bereich Wirtschaft eine große Rolle. Im Industriepark Rhön soll unter anderem ein Reallabor mit der Hochschule Fulda entstehen. Im Konzept sind unter anderem auch der Einsatz von Digitaltechnik, Werkzeugmaschinen und 3D-Drucker in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Schulen vorgesehen.

Ein digitaler Tablettenspender, der die Medikamenteneinnahme überwacht und beispielsweise den Rettungsdienst alarmiert, wenn jemand seine Arznei falsch oder gar nicht eingenommen hat, gehört ebenso in den Bereich Gesundheit wie eine Praxis für Telemedizin (siehe Interview).

Beim Thema Mobilität ist das sogenannte Ridepooling ein Schwerpunkt. Hier werden mehrere Personen, die ein ähnliches Ziel haben, per IT-Algorithmus gebündelt. Und freilich können über die App E-Bikes oder E-Cars geliehen weden.

Urbane Logistik mit einer Zentrierung und Reduzierung des Lieferverkehrs sowie Smart Traffic, mit dem sich beispielsweise der Bauhof über den Straßenzustand informieren kann, gehören zum Handlungsfeld Verkehr.

In Eichenzell bewegt sich in den kommenden Jahren im Bereich Digitalisierung einiges. Alle Gemeinden aus dem Kreis Fulda sowie aus ganz Hessen werden gespannt verfolgen, was sie von Smart City Eichenzell übernehmen können.


Den ganzen Beitrag lesen

Weitere Beiträge